Allgemein

Server

Mediathek

Youtube Channel

Baker

 

Bundeswehr

 

Die Rekruten

Login

Community Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
2
3
5
6
7
9
10
12
13
14
16
17
19
20
21
23
24
26
27
28
30
31

GameTime

 


DEUTSCHLAND (Celle)

 


UKRAINE (Altis)

 

 

AFGHANISTAN (Takistan)

Wer ist online

Aktuell sind 145 Gäste und ein Mitglied online

  • Bandes

Willkommen auf der Seite der

Realistic ArmA Gaming Community

     
  logo ragc  
   
 arma3 3 arma3sync

Repo ARMA 3 

Installationsanleitung

 

 

 

 

 

Wir suchen nach Mitgliedern welche nicht nur am reinen "Zocken" interessiert sind
Unser Motto lautet: Leben in der Lage, nicht die Feindstärke ist entscheidend sondern die Taktik


     
USK RAGC

FSK und USK Richtlinien der RAGC

 

FSK 25 für alle Beitrittswilligen

 USK 20 für alle Eventteilnehmer
Aufnahme als Mitglied frühestens nach 3 Monaten ( Probezeit )

FSK 25
 

Redd'n' Tank Vehicles ins REPO aufgenommen ++++ Kampagne auf Grundlage der Bundeswehr Mali Mission startet ab Ende Januar 2018

                   
     

f7a4ad3c060035d2b12ce0fdde5a87d391909172

     
                   
     

Lage vor Ort


Takistan wurde durch eine radikale, religiöse Gruppierung geführt und unterdrückt. Eine Intervention durch NATO-Kräfte (hauptsächlich US) hat die Gruppierung zerschlagen und in den Untergrund gezwungen. Der nördliche Teil Takistans ist unter eine Deutsch-Amerikanische Führung gestellt worden.

 

Die Mission besteht darin:

 

Stabilität, Bewegungsfreiheit und Sicherheit für die NATO und takistanische Regierungstruppen zu gewährleisten und die Herzen und Gedanken der Zivilbevölkerung zu erobern und Frieden in die Region zu bringen. Hauptsitz TF North (Task Force North) ist das Airfield bei RASMAN. Auch der Flughafen im Süden bei MANARA wird gehalten, ist allerdings amerikanisch geführt. Darin liegt die FOB Manara der Bundeswehr, die im Verbund mit dem Flughafen den südlichen Schwerpunkt bildet. Die Verbindung zwischen beiden Flughäfen wird durch regelmäßige Patrouillen von TNA (Takistan National Army) & NATO-Truppen sichergestellt. Damit ist auch die Nord-Süd Route passierbar. Das Gebiet östlich der Nord-Süd-Route auch MSR (Main Supply Route) genannt ist eher befriedet und zeigt kaum Anzeichen von Aufständischen. Der Bereich westlich des MSR allerdings ist Operationsgebiet und Rückzugsort der lokalen Aufständischen

Feindlage


Bei den "Insurgents" (INS) (Deutsch: Aufständische) handelt es sich hauptsächlich um ehemalige Soldaten der gestürzten „Regierung“. Sie sind in lokalen Clans organisiert und fest mit der Bevölkerung verwurzelt. Radikaler Religiöser Glaube treibt dabei die Ideale und Aktionen der Angreifer an. Die verschiedenen Clans bilden offiziell keine Allianz, distanzieren sich aber auch nicht voneinander. Durch die Verwurzelung mit der Bevölkerung können die Kämpfer in Ortschaften als vermeintliche "Locals" einfach untertauchen, Orte die heute noch friedlich wirkten können morgen schon Feindgebiet sein. Das macht das ergreifen und bekämpfen der INS besonders schwer. Zu ihren Taktiken gehören: I.E.D Angriffe (Improvised Explosive Devices), Hit & Run angriffe (Kurzer Beschuss um direkt danach unterzutauchen), Hinterhalte (meist in Kombination mit I.E.D.s), Gezielte Attentate auf einzelne Personen oder VIPs, Selbstmordangriffe (auch mit Hilfe von Fahrzeugen), Komplexe Angriffe (die mit höchstem militärischen können ausgeführt werden, oft in Kombination mit IEDs und/oder Selbstmordangriffen)

 

Zur Bewaffnung gehören: Handwaffen (AK’s, MG’s, Gewehre) meist russischer Bauart und vermischt mit neuen und alten Waffen. Schwere Waffen (Schwere MG’s, RPG’s, Mörser). Sprengmittel (Granaten, improvisierte Sprengmittel). Durch einen jahrelangen Konflikt mit Beteiligung der Russen, sind gerade aus diesem Arsenal viele Waffen und Kampfmittel übrig geblieben. Über kampffähige Fahrzeuge und/oder Flugzeuge verfügt der Feind nicht. Auch Flugabwehr-Waffen wurden bisher nicht gesichtet.

Eigene Lage


Wir sind der 1.Zug der Fallschirmjäger des RAGC, die mit gepanzerten Radfahrzeugen, Fußpatrouillen & leichter Infanteristischer-Bewaffnung Präsenz zeigen soll und ggf. Aufständische bekämpfen. Wir sind erst frisch in den Einsatz gekommen, werden aber direkt in das härteste Kampfgebiet verbracht. Zum COP (Combat Outpost) Saresang der sich im Herzen des aufständischen Gebietes befindet zwischen dem Saresang- und dem Darbang-Pass. Diese bilden die einzige Nord-Süd Verbindung abgesehen vom MSR und sind deshalb für die Bewegungsfreiheit der Truppen essenziell.

Auftrag

 

Durch Anwesenheit im COP Saresang und durch Fahrzeug- & Fußpatrouillen im Raum Präsenz zeigen. Den INS die Bewegungsfreiheit nehmen, Operationsgebiete des Feindes infiltrieren und Safe Heavens zerschlagen. Für die eigenen Truppen Versorgungsrouten offen halten, Sicherheit garantieren und die Zivilbevölkerung verteidigen und Verbindungen mit ihnen festigen.

     
       
       
     
  EventDaten:     Mod-Set:
           
    Datum: 28.04.2017   @ace
@acex
@ALiVE
@BW_Fenneks
@BW_Ranksign
@bwa3
@BWDR
@CBA_A3
@cTab
@CUP_Terrains
@HAFM_A3
@Project OPFOR
@RAGC_MODS_A3
@RHSAFRF
@RHSUSAF
@Spyder
@task_force_radio
    Uhrzeit: 20:45 Uhr  
    Lagebesprechung: 20:30 Uhr  
         
         
    bt anmeldung 0  
     
     
         
     
                   

arma3 2016-07-13 22-15-21-90
arma3 2016-08-21 22-57-40-89
arma3 2016-08-21 23-11-40-92
arma3 2016-08-17 17-35-23-01
arma3 2016-08-21 22-56-25-91
Background_han
Background_Celle_3
Background_Celle_5
Background_Celle_4
Background_Celle
Background_Celle_6
arma3 2016-08-21 22-52-35-91
arma3 2016-08-17 17-24-54-79
arma3 2016-08-21 23-19-25-92
Background_Celle_2
bg_1
arma3 2016-07-18 11-52-43-12
arma3 2016-08-17 17-52-08-02