Community Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
3
5
6
8
10
12
13
15
17
19
20
21
22
24
25
26
27
28
29
31

GameTime

 


Chernarus

 


Altis

 

 

Takistan

Login

Wer ist online

Aktuell sind 61 Gäste und keine Mitglieder online

   
         
         
 

Das Motto der RAGC


Lidl: Leben in der Lage, Synonym für sich spontan ändernde Rahmenlagen

Quelle: https://de.wiktionary.org/wiki/Verzeichnis:Deutsch/Soldatensprache

 
     
 

verwendete Mods zur Steigerung der Realität


 

  • BWMod    ( Bundeswehr Ausrüstung und Einheiten )
  • ACE³        ( Medic System, Pionier System, Interaktions System )
  • ALiVE       ( KI System, Support via Hubschrauber, Transport, Luftbewegung von Lasten, CAS )
  • RHS         ( Amerikanische und Russischen Einheiten und Fahrzeuge )
  • Spyder     ( Interaktion mit Zivilisten, Undercover Funktion durch anziehen von Feindkleidung )
  • cTab         ( Taktisches Tablet welches dem in der IdZ Weste in Realität entspricht, SMS Funktion, Blueforce Tracking )
 
     
 

Ausrüstung


 

  • Start in Grunduniform in der eigenen Barracke vor der eigenen Pritsche
  • Personalisierte Ausrüstungskisten für jeden einzelnen Spieler
  • Vorgepackte Rucksäcke und Uniform
  • Alle Soldaten, außer die Gruppenführer, starten als einfache Schützen
  • Gruppenführer haben Sanitätsausbildung und können Sanitätsarbeit leisten
 
     
 

Basisleben


 

  • In der Basis wird das Gewehr immer geschultert
  • Die Einsätze starten immer in der Base
  • Belebung der Basis durch KI Einheiten ( Patroullieren, Animationen, usw. )
  • Ausrüstung erfolgt Missionsspezifisch in der Basis
  • Gruppen / Trupp Führer werden zu Missionsbeginn bestimmt
  • Verbringung zum Einsatzort erfolgt entweder per ALiVE ( Hubschrauber ), oder mit Fahrzeugen
 
     
 

Verhalten im Einsatz


 

  • Den Anweisungen des Gruppen / Truppführer ist während der gesamten Mission Folge zu leisten auch wenn dies den sicheren Tot zur Folge hat
  • Off-Topic Gespräche werden generell ungern gehört. Es liegt jedoch im Ermessen des Gruppen / Trupp Führers dies dediziert zu zulassen
  • Einhaltung von Sicherungsbereichen welche einem zugeteilt wurden
  • Festlegung von Sammelpunkten vor Einsatzbeginn
    • Bereitstellungsraum (Sammelraum für Einheiten, wo sie auf den weiteren Einsatz warten)
    • Ausweichraum (Beschönigende Bezeichung für Rückzug angesichts überlegener Feindkräfte)

  • Wunderversorgung sollte in gedeckter Stellung oder in den Sammelpunkten stattfinden
  • Endheilung sollte je nach Mannstärke im Einsatz realistisch bewältigt werden
    • Endheilung an SAN Fahrzeug
    • Endheilung an MEDEVAC Hubschrauber
    • Endheilung an SAN Container

  • Sollte die Mannstärke unter 10 liegen kann auch eine Endheilung im Feld vorgenommen werden
  • Niemand wird zurückgelassen. Ist ein Kammerad bewusstlos ( Revivetime 1 Stunde ) so ist dieser zu suchen und zu bergen. Die Bergung sollte immer unter Eigensicherung durchgeführt werden.
  • Freiflächen sind im überschlagenen Vorgehen zu überwinden. ( https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9Cberschlagendes_Vorgehen )
  • Fahrzeuge werden nicht zurückgelassen. Alle verwendeten Fahr und Fluggeräte sind am Ende der Mission in die Basis zu überführen.
  • Am Wartungspunkt kann jedes Fahrzeug welches nicht vollständig zerstört wurde wieder instandgesetzt werden
 
     
 

Training / Einweisung


 

  • Trainingseinheiten werden von einzelnen Membern angeboten
  • regelmäßige Trainings sind nicht vorgesehen
  • Mittwoch ist festgelegter Trainings / Test Abend, hier können Mission getestet oder Kenntnisse trainiert werden
  • Bedarf an Trainingseinheiten können jederzeit gegenüber Membern geäußert werden
  • Angebote zu Trainings können jederzeit von Membern ausgesprochen werden
 
     
 

Funksystem


 

  • Wir verwenden das Funksystem von TFAR
  • Die Missionen sind so konzipiert das man automatisch im Teamspeak in den Channel für den Server verschoben wird, sobald man die Mission mit aktiviertem TFAR Plugin betritt. Der Channel ist vor Beitritt anderer gesperrt. Ein Sprechen ohne aktivem Plugin und ohne in der Mission zu sein ist nicht möglich
  • Die Funkfrequenzen sind zu Beginn der Mission festzulegen. Die Standard Frequenz der Infantrie ist 60
  • Die Gruppen / Truppführer besitzen zusätzlich zum Handfunkgerät noch ein Rucksackfunkgerät mit erhöhter Reichweite
  • Tauchfunkgeräte sind ebenfalls zu Beginn der Mission einzustellen